Blue Flower

Den Inselreigen eröffnet im Norden das Kavarner-Quartett Krk, Rab, Cres und Losinj - Campingfreunde finden hier große und gut ausgestattete Plätze direkt am Meer. Die Insel Krk bietet guten Wein und hübsche Inselorte. Grün und sonnenreich zeigt sich die Insel Rab mit gleichnamigem Museumsstädtchen, steinig und würzig duftend die Heimat der Gänsegeier, die provinziellere Insel Cres. Die üppig bewachsene Insel Losin ist Sitz von Delfin-Projekten, hat mildes Klima und prunkt mit Seefahrer-Villen in üppiger Vegetation. Losinj ist Ausgangspunkt für die vorgelagerten autofreien kleinen Inseln Unije, Susak und Ilovik.

In Norddalmatien schwingt sich die buchtenreiche Insel Pag gen Norden; von hier kommt der würzige Paski sir (Käse), zudem ist die Pager Bucht Kroatiens Sommerpartymeile. Zwischen Zadar und Losinj erstreckt sich der malerische autofreie Archipel von Zadar mit den ruhigen Eilanden Olib, Molat und dem bekannteren Silba. Bei Bootsbesitzern wie Tauchern sind die Inseln Premuda und ist beliebt. Die Insel Iz bietet Keramiktradition, kleine Hafenorte und eine hübsche Marina, Die Inseln Zverinac, Sestrunj und Rivanj sind noch Geheimtipps. Zadar vorgelagert ist die hügelige, grüne Insel Ugljan - hier gibt es Minicamps und Robinsonhäuschen. Die lange Insel Dugi Otok beeindruckt durch die Naturpark-Bucht Telascica. Der Nationalpark Kornaten, ein Archipel von 89 Inseln und Riffs mit glasklarem Meer, ist beliebtes Ziel von Bootsbesitzern und Ausflugsagenturen. Die Insel Murter, über eine Brücke erreichbar, bietetMarinas, gute Restaurants und Campingplätze mit Kornaten-Blick. Südlich folgt der Sibeniker Archipel mit den malerischen Inselchen Zirje, Privic und Zlarin.

Einladend liegt auch die bizarre Mitteldalmatinische Inselwelt vor der Küste, die u.a. von Split per Trajekt angefahren wird: das ruhige Solta mit Inselwein und Honig, die Insel Brac mit dem "Goldenen Horn" und dem 779m hohen Vidova Gora, das nach Lavendel und Rosmarin duftende Hvar mit dem gleichnamigen hübschen mittelalterlichen Städtchen, die für ihre guten Weine bekannte Insel Vis und das Inselchen Bisevo mit Blauer Grotte gegenüber, weit draußen im Meer die fantastischen und nur für Bootsbesitzer zugänglichen Inseln Sv. Andrija, Jabuka und Palagruza.

Die großen Süddalmatinischen Inseln bieten von Frühjahr bis Herbst mildes Klima und damit bestesUrlaubsvergnügen. Vom Festland schwingt sich die weinreiche Halbinsel Peljesac buchtenreich mit dem Wanderparadies, dem 971m hohen Sv. Ilija, ins Meer. Gegenüberliegt Marco Polos Insel Korcula mit gleichnamigem Museumsstädtchen, an dem heute fast jedes Kreuzfahrtschiff anlegt; südlich davon die üppig-grüne Insel Mljet mit waldreichem Nationalpark und den Salzseen, vor Dubrovnik die Elaphiten. Am weitesten von der Festlandsküste entfernt ist der buchtenreiche Naturpark-Archipel Lastovo mit intakter Unterwasserwelt.